Mein Großvater Johann OFNER (* 11. Febr. 1876 in Panzing Nr. 3, † 11. Jänner 1947 in Kerschenberg Nr. 1, beides Niederösterreich), Bauer in Kerschenberg und Bürgermeister von Grabensee war einer führenden christlichsozialen Bauernvertreter der Region Neulengbach. Er war befreundet mit dem etwa gleichalten christlichsozialen Landeshauptmann von Niederösterreich Josef REITHER (* 26. Juni 1880 in Langenrohr (Niederösterreich); † 30. April 1950 in Tulln), der kurzzeitig auch das Amt des Landwirtschaftsministers bekleidet hat. Und er war befreundet mit dem deutlich jüngeren christlichsozialen Bauernbundfunktionär und späteren Bundeskanzler, Außenminister und Landeshauptmann Ing. Leopold FIGL (* 2. Oktober 1902 in Rust im Tullnerfeld, Niederösterreich; † 9. Mai 1965 in Wien).

Ebenso wie diese beiden bedeutenden Staatsmänner wurde auch mein Großvater in der Zeit der Herrschaft der Nationalsozialisten schwer verfolgt, mißhandelt, mehrmals inhaftiert und hat diese Zeit nur mit Glück überlebt - wenn auch nicht lange.

Im Laufe meiner Ahnenforschung bin ich auch auf die Figl-Forschungen von Prof. Josef Buchinger aus Pottenbrunn gestoßen und dadurch hat sich herausgestellt, daß Leopold FIGL mit meiner Großmutter Josefa WALLNER (* 4. April 1878 in Rassing Nr. 26, † 24. Nov. 1910 in Kerschenberg Nr. 1), der ersten Ehefrau meines Ofner-Großvaters, verwandt war.

Ing. Leopold FIGL und Josefa WALLNER haben gemeinsame Figl-Ahnen. Der Bauer Augustin FIGL (1673-1730) und seine Frau Gertrud MOSER (1677-1732) in Reidling Nr. 1 im Tullnerfeld waren die vierfachen Urgroßeltern von Leopold FIGL. Und sie waren die fünffachen Urgroßeltern meiner Großmutter Josefa WALLNER, also meine siebenfachen Urgroßeltern.

 

In der Stammbäume-Datenbank von Familia Austria finden Sie meinen kompletten Stammbaum.